Usagi Yojimbo 21 - Die Mutter des Gebirges

 

In diesem Band werden Miyamoto Usagi und Tomoe Ame in eine Auseinandersetzung hineingezogen, die nicht nur beider Leben bedroht, sondern auch die Existenz eines ganzen Landstrichs sowie den Shogunatsfrieden.

 

Nachdem Nachrichten vom Ausbruch einer Seuche in einem Grenzort der Geishu-Provinz die Runde machen, schickt Fürst Noriyuki seine Leibwächterin Tomoe los, um Erkundigungen einzuholen. Bald entdeckt sie die schreckliche Wahrheit hinter der scheinbaren Pockenepidemie. Als Usagi seine Freundin vor der Gefahr bewahren will, in die sie ihre Ermittlung gebracht hat, geht er selbst in die Falle. Die Katzenkriegerin und der Rammler-Ronin müssen all ihre Fähigkeiten mobilisieren, um das Abenteuer um die Mutter des Gebirges zu überleben … das epische Sittengemälde um Gier, Eifersucht und Verrat, das Meistererzähler Stan Sakai in diesem Band vorlegt.

 

„Die Mutter des Gebirges“ ist außerdem eine augenzwinkernde Hommage an den Spaghettiwestern, dessen Drehbuchschreiber bekanntermaßen gern die Samuraifilme Akira Kurosawas adaptierten. Ein Punkt, den Hollywood-Regisseur John Landis (Kentucky Fried Movie, Blues Brothers, American Werewolf) in seinem Vorwort unterstreicht …

 

Enthält alle Kapitel von "Der Schatz der Mutter des Gebirges"

 

Story-Übersicht

 

Story und Zeichnungen: Stan Sakai

Übersetzung: Jens R. Nielsen

Paperback, 17 x 24 cm, 184 Seiten, s/w

ISBN 978-3-946952-86-2

Erscheint: Juli 2022

20,00 €

  • VORBESTELLBAR!